Über uns

2009 entschieden meinen (damals zukünftigen) Mann und ich ein halbes Jahr berufliche Auszeit zu nehmen und um die Welt zu reisen. Im ersten Monat der Reise wurde ich schwanger. Ganz natürlich schauten wir also immer wieder nach Baby-Ausstattung. Wir waren auch von den unterschiedlichen Babyausstattungen und -Pflegemethoden sehr beeindruckt und wie sie die jeweiligen Kulturen und Traditionen wiederspiegeln. Ein halbes Jahr lang haben wir in Asien und Südamerika viele talentierte Menschen getroffen. Sie haben uns inspiriert und so wurde die Idee geboren, Babyssimo zu machen. Ein kleiner feiner Laden, der das Handwerk und das schöne Leben feiert.

Meine Familie kannst Du in diesem Kurzfilm kennenlernen. Es kommt sogar mein Mann zu Wort...

Ich möchte gerne, dass Babyssimo sich wie ein strahlend schönes, gemütliches Wohnzimmer anfühlt. Es wird mit Liebe eingerichtet, es folgt keine besondere Logik (so war damals auch unsere Weltreise, aber das ist eine andere Geschichte...). Es ist ein persönliches Projekt aus Liebe zu den schönen Dingen und zu den Dingen, die eine Geschichte haben.

Hier findest Du immer etwas Neues und aus allen Ecken der Welt: Kuscheltiere eines Künstlerpaares in Argentinien, die im MoMa in New York ausgestellt wurden, Leinensachen für die Küche aus Tokyo, Japan, entspannte und witzige Kinderkleidung aus Barcelona, Spanien, und natürlich einige Dinge aus meiner Heimat Frankreich...

Ich hoffe, Du wirst den Besuch spannend finden!

Viele Grüße,

Zuletzt angesehen